La Boda de Rosa

Ein Film von Icíar Bollaín
Demnächst

Rosa hat genug! Als Schneiderin hat sie bis zum Umfallen gearbeitet, sich zudem ständig um ihren Vater, um die Kinder ihres Bruders und um die Katze ihrer Freundin gekümmert. Und jetzt hat ihr Vater auch noch beschlossen, bei ihr einzuziehen. Knall auf Fall verlässt Rosa Valencia, um in einem kleinen spanischen Küstenort ihren Traum zu erfüllen: im leerstehenden Schneiderladen ihrer Mutter ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Wenn da nur nicht ihre Geschwister, ihr Freund und ihre erwachsene Tochter wären, alle mit Problemen, die Rosa lösen soll. Ihr Handy hört gar nicht mehr auf zu klingeln – also beschliesst Rosa, ein Zeichen zu setzen: Sie will heiraten. Und Rosas Hochzeit wird eine ganz besondere sein...

Regisseurin Icíar Bollaín («Yuli», «El Olivo») gelingt es formidabel, eine sich um existenzielle Themen drehende Geschichte als Komödie voller Leichtigkeit auf die Leinwand zu bringen. Ihr neuer Film glänzt durch ein herausragendes Schauspiel-Ensemble, allen voran die umwerfende Candela Peña in der Rolle von Rosa und der unvergleichliche Sergi López als ihren Bruder. Mitreissend, lustig, liebevoll: «La Boda de Rosa» ist ein Film, der eine wunderbare positive Energie ausstrahlt.

Details zum Film

Regie

Icíar Bollaín

Mit

Candela Peña, Sergi López, Nathalie Poza

Genre

Komödie

Land, Jahr, Dauer

ES/FR 2020, 103 min

Jugendfreigabe

8 (12)

Format

Medienstimmen

«Unwiderstehlich, mit viel Liebe inszeniert.» El País

«Ein Stärkungsmittel für komplizierte Zeiten, mediterran und fröhlich.» Público

«Eine Feel-Good-Komödie, engagiert und feministisch.» Screen International

«Ein kluger, leuchtender Film, der zum Lachen bringt und gleichzeitig tief bewegt.» Diario Sur

«Ein strahlender, unterhaltsamer Film, eine Hymne an die Selbstbestimmung.» El Confidencial