Here We Are

Ein Film von Nir Bergman
19. August 2021

Aharon ist Mitte fünfzig. Das Zentrum seines Lebens ist sein autistischer Sohn Uri, um den er sich seit der Trennung von seiner Frau allein kümmert. Uri ist fast erwachsen, doch Aharon versucht noch immer, seinen Sohn zu behüten, seine emotionalen Reaktionen abzufangen und ihm bei der Bewältigung alltäglicher Herausforderungen zu helfen. Die beiden leben in ihrer eigenen Welt, im eigenen Tempo und nach eigenen Gewohnheiten. Aber allmählich ist es Zeit, dass Uri unabhängiger wird: Er soll in ein spezialisiertes Heim. Aharon fürchtet, dass Uri noch nicht dazu bereit ist und nimmt kurzerhand mit ihm Reissaus. Aber vielleicht ist es gar nicht Uri, sondern Aharon, der den entscheidenden Schritt machen muss.

Der mehrfach preisgekrönte israelische Regisseur Nir Bergman wurde mit seinem Film an zahlreiche, renommierte Festivals eingeladen wie an die Internationalen Filmfestspiele von Cannes, ans Toronto International Film Festival und ans Zurich Film Festival. «Here We Are» ist eine aussergewöhnliche und berührende Geschichte über eine innige Vater-Sohn-Beziehung – tiefsinnig und mit feinem Humor.

Festival de Cannes 2020
offizielle Selektion

Details zum Film

Regie

Nir Bergman

Mit

Shai Avivi, Noam Imber, Smadi Wolfman

Genre

Drama

Land, Jahr, Dauer

IT/IL 2020

Jugendfreigabe

Format

DCP, Farbe, Scope, Dolby Digital 5.1

Medienstimmen

«Ein zutiefst humanistisches und humorvolles Drama über väterliche Liebe und die Schwierigkeit loszulassen.» Zurich Film Festival

«Nir Bergman gelingt ein lebensnah gezeichnetes, umwerfend gespieltes Beziehungs-Porträt.» Cineman

«Herzstück des Films sind die beeindruckenden Schauspielleistungen. Noam Imber erforscht als Uri einen nuancierten Charakter. Shai Avivi ist als Aharon bemerkenswert. Die unerschütterliche äusserliche Ruhe verbirgt die ständige innere Alarmbereitschaft.» Screen Daily

«Die Geschichte einer ungewöhnlichen Vater-Sohn-Bindung: Der Höhepunkt ergreifend und das Ende lebensbejahend und erleichternd.» Vancouver International Film Festival

«Ein wunderschöner Film über Veränderung und Trennung, Loslassen und Weitergehen. Sollte ganz oben auf der Must-see-Liste stehen. Grossartige Unterhaltung, berührend und bewegend.» Taste of Cinema