Gotthard - One Life, One Soul

Ein Film von Kevin Merz
1. März 2018

Zwei junge Männer voller Sehnsucht nach einem Leben ausserhalb der Konventionen: Steve Lee und Leo Leoni. In der engen Welt des Tessins teilen sie den verrückten Traum, Rockmusiker zu werden. In den frühen 1990er-Jahren gründen die beiden GOTTHARD – so beginnt ein Abenteuer, das ihr Leben für immer verändert. Mit purem Rock und starken Balladen erobern sie die Musikwelt im Sturm. GOTTHARD wird zu einer der erfolgreichsten Schweizer Bands aller Zeiten. Heute ist die Formation – nach dem Tod von Leadsänger Steve Lee mit dem neuen Sänger Nic Maeder – nach wie vor mit ungebrochener Leidenschaft unterwegs und international erfolgreich.

Hoffnungen, Hingabe, Konflikte, Erfolge, tragische und magische Momente: Kevin Merz’ «Gotthard – One Life, One Soul» erzählt die Story der Band, die dank ihres unverbrüchlichen Zusammenhalts jede Schwierigkeit gemeistert hat. Interviews und Archivmaterial sind herausragend montiert, Merz’ Film nimmt schnell Fahrt auf und packt bis zum letzten Bild: intimes und mitreissendes Kino.

 

Locarno 2017
Abschlussfilm Piazza Grande

Details zum Film

Regie

Kevin Merz

Mit

Leo Leoni, Steve Lee, Chris von Rohr u.a.

Genre

Dokumentarfilm

Land, Jahr, Dauer

CH 2017, 95 Min.

Format

DCP, Farbe, Flat, Dolby Digital 5.1

Jugendfreigaben

12, ZH: K/10

Medienstimmen

«Der Film packt ohne allzu viel Pathos und schält, wie es gute Sportler- und Musikerporträts tun, Grundthemen der menschlichen Existenz heraus, von der Freundschaft bis zum Tod. (…) Und als der 2010 tödlich verunglückte Steve Lee in einer Rückblende beim Deep-Purple-Song ‹Child in Time› in der Zürcher Tonhalle das hohe A trifft und hält, legt sich eine Gänsehaut über den ganzen Platz. Szenenapplaus brandet auf. Dieser Moment des Festivals Locarno wird in Erinnerung bleiben.» NZZ zur Weltpremiere auf der Piazza Grande

 

Kinos

Bellinzona, Cinema a Castelgrande