Favolacce

Ein Film von Damiano D‘Innocenzo, Fabio D‘Innocenzo
8. Oktober 2020

Sengende Hitze, eine Reihenhaussiedlung im Speckgürtel von Rom. Die sommerliche Leichtigkeit ist von einer rätselhaften Stimmung der Beklommenheit durchzogen. Hier lebt so manche Familie, die nirgendwo dazugehört in ihrer immergleichen Routine. Da und dort blitzt Angst vor dem sozialen Abstieg auf, manche Eltern sind frustriert, da das Leben, dass sie sich erhofft haben, für sie unerreichbar ist. Doch schliesslich werden es die Kinder sein, die den Ort in seinen Grundfesten erschüttern…

Die Brüder Fabio und Damiano D’Innocenzo haben ihre Kindheit in einem Vorort von Rom verbracht. Ohne eine spezifische Ausbildung erhalten zu haben produzierten sie Videoclips, Fernsehfilme, ein Theaterstück. Bereits ihr erster Spielfilm «La terra dell’abbastanza» (2018) wurde mehrfach ausgezeichnet. Ihr neues, an der Berlinale 2020 für das Beste Drehbuch prämiertes Meisterstück «Favolacce» erzählt von Frauen, Männern und Kindern, die allzu früh erleben, wie ihre Träume und Hoffnungen auf der Strecke bleiben. Ein emotional wuchtiger, herausragend gespielter und emotional mitreissender Film.

Berlinale 2020
Silberner Bär: Bestes Drehbuch

Nastri d'Argento 2020
Bester Film - Bestes Drehbuch - Beste Kamera - Beste Kostüme - Beste Produktion

Details zum Film

Regie

Damiano D‘Innocenzo, Fabio D‘Innocenzo

Mit

Elio Germano, Barbara Chichiarelli, Lino Musella, Gabriel Montesi, Max Malatesta

Genre

Drama

Land, Jahr, Dauer

IT 2020, 99'

Jugendfreigabe

16

Format

DCP, Farbe, Scope, Dolby Digital 5.1

Medienstimmen

«Ein intensiver, atmosphärisch dichter Film. Die Brüder D’Innocenzo sind eine Entdeckung.» Screen Daily

«Favolacce wirft einen Blick auf das Grauen im Alltag und die Schönheit im Elend. Ein so wunderschöner wie wichtiger Film.» La Repubblica

«Überraschend, beunruhigend, wild, impressionistisch.» Hollywood Reporter

«Virtuos erzählt, zugleich spannend und berührend, widersprüchlich und verstörend». rbb kultur